Home > Stromanbieter wechseln – So einfach gehts!

Stromanbieter wechseln – So einfach gehts!

Die Stromrechnungen vieler Verbraucher steigen, doch nur wenige nutzen die Möglichkeiten des Vergleichs im Internet. Die Zeit der Bindung an die Grundversorger ist inzwischen lange vergangen und Strom-Vergleichsrechner bieten die Möglichkeit, einen Anbieter mit günstigeren Konditionen zu finden und Wechselprämien bieten weitere Anreize. Kunden scheuen den es den Stromanbieter wechseln, häufig aufgrund der irrtümlichen Meinung, dies sei mit  hohem bürokratischem Aufwand verbunden.

Günstiger Strom durch regelmäßigen Anbieterwechsel

Stromanbieter wechseln, so einfach funktioniert es!

Ausreichend Zeit für den Wechsel des Versorgers ist wichtig. Deshalb sollte er 6 Wochen vor Ablauf des alten Tarifs eingeleitet werden. Auf diese Weise entstehen keine riskanten Engpässe. Für einen Wechsel des Stromanbieters sind der jährliche Verbrauch und die Postleitzahl des eigenen Haushaltes nötig. Vergleichsrechner liefern gegen diese Daten eine Aufstellung der günstigsten Anbieter in der Umgebung. Farbig hervorgehobene Angebote sind nicht immer die günstigsten! Übrigens: Kunden müssen keine Angst vor Ausfällen bei unbekannten Lieferanten haben. Im Zweifelsfall springt der Grundversorger nahtlos ein. Ein Klick auf den gewünschten Anbieter oder Vertrag reicht, um einen neuen Vertrag auszufüllen. Dafür werden die persönlichen Daten, der jährliche Verbrauch, die Firmierung des alten Anbieters und die dortige Kundennummer benötigt.
Der ausgesuchte Stromversorger übernimmt die Kündigung des Altvertrages und übernimmt die Ummeldung beim Netzbetreiber. Als Kunde ist hier kein zutun notwendig!

Stromanbieter wechseln

Ein freundliches Begrüßungsschreiben des neuen Anbieters und die Kündigungsbestätigung des Alten folgen. Zum Stichtag des Wechsels wird der aktuelle Stromstand notiert und schon ist alles erledigt. Das ist alles.

Vorteile regelmäßigen Wechselns

Viele Anbieter halten Wechslerprämien für Neukunden bereit. Sie werden mit der Stromrechnung verrechnet und sind somit besonders für den jährlichen Wechsel interessant. Zudem werden Kunden, die regelmäßig den Anbieter wechseln, schneller auf neue Lieferanten und Angebote im eigenen Verbreitungsgebiet aufmerksam und können sich den Strompreis für jeweils ein Jahr sichern. Ein Zweipersonenhaushalt spart dabei schnell über 200 Euro, häufig auch mehr. Die Einsparung ist neben dem eigenen Verbrauch auch von der regionalen Verfügbarkeit alternativer Anbieter mit günstigen Konditionen abhängig.

Stromanbieterwechsel: Die wichtigsten Punkte

Dieser Artikel zeigt, dass ein regelmäßiger Wechsel des Stromanbieters sinnvoll ist. Ein paar Punkte sind wichtig, um einige Fallstricke zu umgehen. Für den regelmäßigen Wechsel ist es unerlässlich, dass die Laufzeit der Verträge bei maximal 12 Monaten liegt. Ein über die Vertragslaufzeit festgeschriebener Preis pro Verbrauchseinheit (kWh) sichert Kunden gegenüber Preiserhöhungen des Anbieters ab.
Die Stromrechnung setzt sich jeweils aus dem Grundbetrag und den verbrauchten Kilowattstunden zusammen. Tarife mit hohem Grundpreis haben meist niedrigere Kosten je Verbrauchseinheit und umgekehrt. Kleine Haushalte profitieren von niedrigen Grundgebühren, Größere dagegen von günstigen Kilowattstunden.

Abschließende Worte

Der regelmäßige Wechsel des Stromlieferanten ist mit wenig Arbeit verbunden und spart viel Geld, die gesamte Arbeitszeit beträgt zwei bis drei Stunden. Risiken gibt es keine, im Zweifelsfall springt der Grundversorger ein und übernimmt die Versorgung. Einige Fallstricke existieren, kennt man diese, steht dem Tarifwechsel nichts im Wege.