Home > Werkstatt > Einrichtung > Stolperfallenfreie Werkstatt

Stolperfallenfreie Werkstatt

OK, so wirklich frei von Stolperfallen ist meine Werkstatt im Keller nicht, doch mit der Anschaffung einer so genannten Energieversorgungseinheit habe ich einen Schritt in die richtige Richtung getan. Das Problem war bisher immer das ich auf meinem Werktisch in der Mitte des Raums regelmäßig Strom benötige. Egal ob beim fräsen, schleifen oder sägen, ohne Strom geht meist nichts. Um meine Geräte in der Raummitte nutzen zu können kamen bislang, wie bei den meisten Heimwerkern, Verlängerungskabel in sämtlichen Längen zum Einsatz. Da man selten nur ein elektrisches Werkzeug im Einsatz hat gesellten sich relativ zügig diverse Mehrfachsteckdosen und Adapter hinzu.

Die ersten male bei denen ich gestolpert bin waren noch recht amüsant, doch irgendwann nervt es einfach tierisch! Also musste Abhilfe her! Irgendwann kam die Erinnerung an meine Schulzeit, genauer den Physikraum hoch und ich erinnerte mich vage an die dortige Stromversorgung der einzelnen Arbeitsplätze. Strom von oben könnte die Lösung sein!

Auf den Namen Energieversorgungseinheit wäre ich von allein niemals gekommen, also wurde Google mit diversen Suchen beauftragt und führte mich in den Onlineshop von Betriebsausstatter24. Hier gibt es ein reichhaltiges Sortiment solcher fliegender Steckdosen. Meine Wahl fiel aufgrund des fairen Preises von unter 40 Euro dann auf die Brennenstuhl Energieversorgungseinheit.

energieversorgungseinheit

Mit acht integrierten Steckdosen, auf jeder Seite vier, sollte mein Energiebedarf am Werktisch abgedeckt sein. Zum Lieferumfang der Einheit gehörte neben dem Anschlusskabel auch die zum aufhängen notwendige Kette. Über einen Haken in der Decke des Kellers lässt sich die Höhe einfach regulieren. Sollte der Platz gerade anderweitig genutzt werden verschwindet sie nahezu vollständig an der Decke. Äußerst praktisch!

Montage

Die Montage ist leichter als leicht, Sicherung raus, Kabel anklemmen, Loch bohren, Dübel rein, Haken einschrauben, Kette anhängen und fertig! Jeder der sich zutraut eine normale Steckdose zu installieren sollte auch hiermit fertig werden!

Man sollte allerdings auf jedem Fall darauf achten das die elektrische Zuleitung den passenden Querschnitt hat. Acht Elektrowerkzeuge auf einmal wird allerdings eh kaum jemand gleichzeitig bedienen können. Tintenfische sind von dieser These selbstverständlich ausgenommen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*