Home > Bauen & Renovieren > Laminat am Türrahmen richtig verlegen

Laminat am Türrahmen richtig verlegen

Jeder der in geschlossenen Räumen Laminat verlegt fragt sich über kurz oder Lang wie man das Laminat rund um den Türrahmen korrekt verlegt. Der richtige Weg heisst hier „Türrahmen kürzen“! Bevor man sich hier allerdings ans Werk macht, sollte man sich wenn man in einer Mietwohnung wohnt das schriftliche OK des Vermieters holen. Ein einmal gekürzter Türrahmen ist nicht mehr so ohne weiteres in den Ursprungszustand zurückzuversetzen.

Da man den Türrahmen lediglich um wenige Millimeter kürzen muss, sprich die Höhe des Laminats plus Trottschalldämmung, ist es schwer hier mit elektrischen Sägen wie Stichsäge oder Tigersäge zu arbeiten. Am einfachsten erfolgt das kürzen von Türzargen mithilfe einer Japansäge.

Laminat unter Türzarge verlegen

© http://baualarm.blogspot.com

Hierfür wird vor der zu kürzenden Stelle als erstes ein Stück Trittschalldämmung und ein Reststück des zu verlegenden Laminats als Schablone ausgelegt. Mit einem Bleistift kann man nun das zu entfernende Stück in der richtigen Höhe anzeichnen.

 

japansaege

© Joachim Müllerchen

Das aufgrund seiner Bauart wahrscheinlich beste Werkzeug zum kürzen ist die Japansäge. Durch sein dünnes und auf Zug arbeitendes Blatt gelingen mit der Japansäge äußerst saubere und glatte Schnittkanten. So ist hier keine Nacharbeit notwendig. Qualitativ hochwertige Japansägen gibt es beispielsweise bei Amazon bereits ab 25 Euro.

Die Japansäge (Quelle Wikipedia)

Die Japansäge ist eine Handsäge und das japanische Gegenstück zu der in Europa verbreiteten Feinsäge oder dem Fuchsschwanz. Im Gegensatz zu diesen Sägen arbeitet eine Nokogiri ausschließlich auf Zug.

Während auf Druck wirkende Sägen ein relativ breites und starres Blatt benötigen und sich trotzdem verbiegen können, ermöglicht das Zugprinzip der japanischen Sägen ein dünneres Sägeblatt (0,3–0,6 mm, bei Zimmermannssägen auch bis ca. 1 mm), was sehr feine Schnitte mit geringem Kraftaufwand erlaubt.

Ist die Türzarge nun entsprechend gekürzt, lässt sich das Laminat ohne großartig sichtbare Lücken unter dem Türrahmen verlegen. Optisch ist dies die, wenn auch nicht in jeder Wohnung gestattet, beste Möglichkeit Laminat unter dem Türrahmen zu verlegen.

Da vor dem Türrahmen keine Fußleiste befestigt wird, bietet es sich an den Übergang von Türrahmen zum Laminat mit einer dünnen Acryl oder Silikonfuge abzudichten. So kann kein Wischwasser oder Dreck eindringen.

Bildquellen

  • Laminat unter Türzarge verlegen: baualarm.blogspot.com

Schreib einen Kommentar

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

Kommentare mit einer Domain deren Endung auf -test.tld oder -vergleich.tld enden werden gelöscht! Hört auf damit die Leute mit euren Pseudotests zu verarschen!

*