Home > Allgemein > Heimwerkerleben > Arbeitskleidung für Heimwerker

Arbeitskleidung für Heimwerker

Nachdem ich kürzlich die Frage nach Sicherheitsschuhen beim heimwerken in den Raum gestellt habe ist heute Arbeitskleidung im allgemein dran. In der Regel ziehe ich irgendwelche verschlissenen Jeans und Pullover an wenn ich im Keller oder im Garten aktiv werde. Ich denke damit bin ich im allgemeinen mit Sicherheit nicht die Ausnahme und behaupte fest rund 90% meiner Leser werkeln in alter Kleidung!

werkzeugguertel

Da ich aktuell damit beschäftigt bin den Schwarzstaub (eine echt hartnäckige Ablagerung an den Wänden) in unserem Esszimmer zu beseitigen habe ich mit erstmalig so etwas wie Arbeitskleidung zugelegt. Da ich hier viel mit Reinigern und Farbe über Kopf hantiere war ein Kappe nicht wirklich der Schutz unter welchem ich mich wohl gefühlt habe. Farbe in den Haaren,  ist meiner Meinung nach, mit das widerlichste was einem beim heimwerken passieren kann, zumindest wenn man noch Haare hat!

Wie es der Zufall so wollte bin ich auf die Einweg PP Overalls beim BFL Versand aufmerksam geworden und habe hier zugeschlagen. Auch wenn sich das Material in der Hand ein wenig eigenartig anfühlt bin ich mit den Overalls voll zu frieden. Finanziell tun diese nicht weh und durch die eng anliegende Kapuze hat man weder Farbe noch Reiniger in Haaren und im Nacken. Entgegen der Namensgebung lassen diese Overalls sich sogar mehrfach verwenden 🙂

Zusätzlich habe ich mich um die Versandkosten zu kompensieren noch mit 2 Arbeitshosen und einer Arbeitsjacke eingedeckt. Diese warten allerdings noch auf den ersten Einsatz da ich mich von meinen verschlissenen Jeans nicht wirklich trennen kann! Hier kann man sagen was man will, die ehemaligen Lieblingsklamotten sind auch komplett ruiniert irgendwie noch die bequemsten!

Wie sieht es bei euch in Sachen Arbeitskleidung beim Heimwerken aus? Was tragt ihr? Seid ihr wie ich in verschlissenen alten Klamotten in der Werkstatt oder setzt ihr auf richtige Arbeitskleidung?

Ich fühle mich aktuell in Arbeitshosen noch ein wenig unwohl, irgendwie ein wenig wie das gemeinsame Kind von Peter Lustig in Manni Ludolf, fremd halt!

 

Bildquellen

  • werkzeugguertel: CanStockPhoto // tiero
2 Kommentare
  1. bin immer in der Latzhose unterwegs, oder in einem Overall… wenn ich nur mal 15min in die Werkstatt gehe, dann ziehe ich unten schnell einen von dir angeführten EInwegoverall an und ich versaue mir nicht die Klamotten 😉

  2. Ich trage zum Heimwerken „richtige“ Arbeitskleidung: unten Bundhose und oben je nach Jahreszeit/Kellertemperatur entweder T-Shirt oder Arbeitsjake. Allerdings gefällt das meiner Frau nicht sonderlich (ja, ich muss auch staubig eine gute Figur machen 🙂 ). Deshalb achte ich bei der Auswahl meiner Arbeitsklamotten darauf, nicht gerade einen Blaumann zu kaufen.
    Alte Klamotten trage ich eher nicht, da die Arbitskleidung dank der vielen Taschen doch praktischer ist.

Schreib einen Kommentar

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

Kommentare mit einer Domain deren Endung auf -test.tld oder -vergleich.tld enden werden gelöscht! Hört auf damit die Leute mit euren Pseudotests zu verarschen!

*