Home > Werkstatt > Elektrowerkzeug > Abricht-/Dickenhobel Scheppach HMS1070 im Test
Hobelmaschine - Ein Traum wird wahr!

Abricht-/Dickenhobel Scheppach HMS1070 im Test

Von einer kombinierten Abricht- und Dickenhobelmaschine habe ich schon lange geträumt, endlich nicht mehr auf die überteuerte Hobelware mit ihren eigenartigen Maßen vom Baumarkt angewiesen zu sein. Mein Traum ist nun zur Realität geworden, mit der Scheppach HMS1070 Hobelmaschine habe ich mir diesen Wunsch erfüllt.

Wer regelmäßig mit Holz arbeitet kennt die Preise für gehobelte Bretter, Leisten und Balken im Baumarkt nur zu gut. Wie schön wäre es doch endlich mit vernünftigen Maßen arbeiten zu können. Dank meiner neuen Errungenschaft, der Scheppach HMS1070 Abricht- und Dickenhobelmaschine bricht in meiner Kellerwerkstatt nun ein gänzlich neues Zeitalter an. Endlich können Kanthölzer 40 anstatt 44 Millimeter dick sein, Leimholzplatten können selber hergestellt und aus Kirsch Brennholz kann ein Türgriff entstehen.

Die Scheppach HMS1070 Hobelmaschine

Scheppach-HMS1070-Hobelmaschine-Test - 7Meine Wahl fiel auf die Scheppach HMS1070 Hobelmaschine (Herstellerseite), da diese im Gegensatz zu anderen für den Hobbyheimwerker bezahlbaren Geräten  einen um rund 5 Zentimeter breiteren Durchlass hat. Dies ermöglicht mir breitere Bretter zu bearbeiten und auch mal die ein oder andere Baubohle zu verwertbarem Holz zu verwandeln. Darüber hinaus ist hier ein gußeiserner Abrichttisch verbaut, welcher sich während des Hobelns nicht verbiegt. Darüber hinaus wurde hier kein einfacher Abrichtanschlag aus gebogenem Blech verbaut sondern ein Anschlag aus verwindungssteifem Aluminium-Profil.

Nachdem der nicht zu beneidende Fahrer der Spedition den wirklich schweren und unhandlichen Karton mit der Hobelmaschine, auf Anweisung meiner Frau, in der Garage abgestellt hatte, musste die Maschine dort verletzungsbedingt leider ein paar Tage auf mich warten. Dank eines hilfsbereiten Nachbarn, fand sie aber dennoch den Weg in meine Kellerwerkstatt wo ich sie umgehend von der der Verpackung befreit habe.

Beim Thema Verpackung hat sich definitiv jemand im Hause Scheppach Gedanken gemacht. Noch nie hat ein von mir gekauftes Gerät so viel Styropor mit sich gebracht. Neben der eigentlichen Maschine waren auch die mitgelieferten Anbau- und Zubehörteile sauber eingepackt. Hier hatte definitiv jemand eine Lust auf Transportschäden.

Der Lieferumfang der Hobelmaschine

Neben der eigentlichen Hobelmaschine befanden sich noch jede Menge nützlicher Anbauteile im Karton.

  • Abrichtanschlag aus Aluminium-Profil
  • Absaugvorrichtung für Staubsauger
  • Adapter für Absauganlagen mit größerem Schlauchdurchmesser
  • Zwei gummierte Schiebe Griffe
  • Ein Sägefisch
  • Der Schutz für die Hobelwelle
  • Einstell-Lehre zum justieren der Hobelmesser

Die Montage und Justierung

Nachdem nun jedes mitgelieferte Teil begutachtet wurde, habe ich, entgegen meiner sonst üblichen herangehensweise die Bedienungsanleitung gelesen. Bei der Montage wollte ich einfach jeden Fehler vermeiden. Als erstes habe ich den Adapter für Absauganlagen montiert, so kann ich von Anfang an mit meine Record Power Absauganlage verwenden und es vermeiden meine Werkstatt mit Spänen zu fluten.

Zuletzt aktualisiert am 9. Oktober 2016 um 10:21 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Das war nun der leichteste Teil der Übung, nun ging es an die Montage und Justierung des Abrichtanschlags. Dieser wird mit zwei Inbus-Schrauben samt Unterlegscheiben direkt an der Maschine befestigt. Ein wenig fummelig aber durchaus schnell erledigt. Um nach dem Abrichten auch wirklich rechtwinkelige Hölzer in den Händen zu halten, muss der Anschlags mittels einer Justierschraube und einem Winkel eingestellt werden.

Scheppach HMS1070 Anschlag einstellen

Die auf dem Anschlag eingeprägte Winkeleinstellung macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck, allerdings sollte man hier später eh immer mit einer Schmiege oder noch besser, einer Bevel Box arbeiten. Traue keiner vormontierten Skala!

Nun ging es an den Schutz für die Hobelwelle oder besser gesagt den Schutz VOR der Hobelwelle. Dieser Schutz ist sowohl in der Höhe wie auch der Tiefe einstellbar. So ist immer nur genau so viel von der Hobelwelle freiliegend wie eben für das zu bearbeitende Werkstück notwendig ist. Das minimiert das Risiko mit dem Messer schmerzvoll Bekanntschaft zu schliessen.

Scheppach HMS1070 Hobelwellenschutz

Die Befestigung erfolgt hier mittels einer Schraube und einem Hebel zur einfachen Justierung der Höhe.

Nun war endlich der Punkt erreicht, an welchem ich feststellen musste vergessen zu haben die Füße zu montieren. Also habe ich das schwere Gerät mit ein wenig Mühe auf die Seite gekippt und diese montiert. Hätte ich das als erstes getan, wäre mir der ein oder andere ausgestoßene Fluch erspart geblieben. Nichtsdestotrotz ergab sich nun die Gelegenheit einen Blick auf den 1,5 KW Motor und die Übersetzung der Höheneinstellung werfen zu können.

Das erste mal Abrichten & Hobeln

Nachdem die Maschine nun komplett montiert war, konnte es endlich losgehen, meine ersten Hobelversuche! Da es in meiner näheren Umgebung keinen Holzhändler gibt, welcher Harthölzer auf Lager hat, habe ich mir überlegt, zum testen Eichen- und Buchenbrennholz in formschönes Bastelholz zu verwandeln. Bevor das Brennholz allerdings in Kontakt mit dem Hobelmesser kommt, habe ich die Rinde entfernt und sämtliche Aussenseiten mit einer Messingdrahtbürste gereinigt. Die Menge an Sand, Erde und anderen Fremdkörpern konnte ich so auf ein Minimum reduzieren. Das sollte die Haltbarkeit des Hobelmessers ein wenig verlängern.

Kaminholz hobeln vorbereitung

Bevor ich die Hobelmaschine starten konnte, muss die Vorrichtung zum Auffangen der Hobelspäne montiert werden. Beim Dickenhobeln ist dies noch verhältnismäßig einfach, die abdeckung wird auf dem Abrichttisch mit zwei Sternschrauben befestigt. Beim Abrichten wird es schon ein wenig fummeliger, der Dickenhobel muss in seine unterste Position gefahren werden, nur so kann die Abdeckung mit ein wenig rütteln montiert werden. Eine Schraube wird lose in einem Loch innerhalb des Tisches der Höheneinstellung eingeführt. Dies dient zur groben Ausrichtung. Der Tisch wird dann wieder nach ganz oben gekurbelt und ein wenig bewegt, bis man das klicken eines Mikroschalters hört.

Die Maschine kann nur mit der Spanfangvorrichtung verwendet werden, da diese einen Mikroschalter umlegt welcher das Gerät unter Strom setzt.

Nachdem nun alles passend eingestellt war, konnte ich damit beginnen das Stück Kaminholz abzurichten. Dank des stabilen Abrichtanschlag welcher wirklich nicht nachgibt, ist dies schnell geschehen. Aus diesem Stück Kaminholz entstand dann auch gleich mein erstes kleines Projekt mit der neuen Maschine. Was es geworden ist, wird erst in einem zukünftigen Artikel verraten!

Scheppach HMS 1070 Hobelmaschine
Scheppach HMS 1070 Hobelmaschine*
Für das Handwerk daheim! Die Scheppach HMS 1070 Hobelmaschine ist eine kombinierte Abricht- und Dickenhobelmaschine und ermöglicht Ihnen dank einem plangenauen Abrichttisch aus Aluminium-Druckguss sowie einem schwenkbaren Abrichtanschlag optimale und präz
 Preis: € 359,95 Jetzt kaufen!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 9. Oktober 2016 um 10:21 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mein Fazit zur Scheppach HMS1070 Abricht- und Dickenhobelmaschine

Nachdem ich mittlerweile bereits einige Meter Holz gehobelt und abgerichtet habe, die ersten Projekte mit der HMS1070 erfolgreich zu Ende gebracht habe, kann ich durchaus ein positives Fazit ziehen. Die Maschine ist leiser als erwartet, nach ein wenig Justierung arbeitet sie äußerst präzise und am wichtigsten, es macht Spaß mit der Maschine zu arbeiten! Nachdem ich ein paar wochen damit gearbeitet habe, würde ich mich zu jeder Zeit wieder für dieses Gerät entscheiden!

3 Kommentare
  1. Moin Hauke,

    da hast du dir ja eine super Hobelmaschine zugelegt, bin fast ein bischen neidisch 🙂 Bin auch gerade auf der Suche aber der HMS 1070 ist mir doch ein klein wenig zu teuer. Brauche die Maschine zum Abrichten und fügen von Tonhölzern. Bin noch am recherchieren aber bei mir wirds wohl der HMS 850 werden.

    Gruß,
    Thore

  2. Hallo, leider sind die technischen Angaben auf der Herstellerseite zu diesem Gerät recht dürftig.
    Wie lang ist die gesamte Länge des Abrichttisches?
    Gruß Tom

  3. Hallo, wie sind Deine Erfahrungen jetzt nach einer gewissen Zeit?
    Ich bin auch auf der Suche nach einem Hobel der noch Mobil sein muss da ich Ihn nach der Arbeit wieder wegräumen muss.
    Deine Aussagen weichen doch etwas von denen in anderen Foren ab die einem immer vor Chinaschrott warnen.
    Kannst Du den Hobel immer noch empfehlen?

    Gruß Silvio

Schreib einen Kommentar

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

Kommentare mit einer Domain deren Endung auf -test.tld oder -vergleich.tld enden werden gelöscht! Hört auf damit die Leute mit euren Pseudotests zu verarschen!

*